Kletterführer Wilder Kaiser

Scheffau-Kaisertal-Kübelkar-Stripsenjoch-Steinerne Rinne

Autoren (Herausgeber): Markus Stadler
Erscheinungsjahr: 2017
Sprache: Deutsch
Seitenanzahl: 424 Seiten
Verlag: Panico Alpinverlag
Preis: 41,00 €
Onlinebestellung


Produktbeschreibung

Im Wilden Kaiser wurde immer wieder Klettergeschichte geschrieben: Die Dülferrouten an Totenkirchl und Fleischbank, die Wiessner-Rossi, die Pumprisse, oder die „Neuen Kleider“ die Stefan Glowacz seiner Majestät verpasst hat. Entsprechend bekannt und berühmt sind die Wände und Grate zwischen St. Johann und Kufstein. Die damit einhergehende Popularität ist an den glänzenden Tritten und Griffen allerdings auch gut ablesbar. Nachdem der Kaiser zwischenzeitlich etwas aus der Mode gekommen war, hat sich das in den letzten Jahren mit der Sanierung der wichtigsten Klassiker und den neuen Sportkletterangeboten schnell wieder geändert. Die Scharen pilgern wieder zur Strips und in die Steinerne Rinne, haben aber mittlerweile andere Ziele. Routen wie die „Dülfer“ an der Fleischbank oder der „Kopftörlgrat“ sind längst nicht mehr so überfüllt wie vor Jahrzehnten, heute heißen die Modeziele Wildangerwand, „Via Classica“ oder „Klettergeheimnis“. Im Kaiser findet jeder die Route seiner Wahl. Ob gemütliche alpine Kletterei, bohrhakengesicherte Plaisirroute, harte alpine Sportkletterei oder wilde Abenteuertour: der Kaiser kann’s.

Eisklettern im Salzburgerland

Eis- und Mixedklettern im Salzburgerland – sehr guter Gebietsführer mit vielen Topos und Fotos!

Autoren (Herausgeber): Zlöbl, Hans; Inhöger, Sepp; Norcen, Roland
Erscheinungsjahr: 2011
Sprache: Deutsch
Seitenanzahl: 384 Seiten
In Farbe und S/W
Verlag: Panico
Preis: 41,00 €
Onlinebestellung 

Produktbeschreibung
Es bleibt dabei: das Salzburger Land ist einer der absoluten Eisklettert-Topspots der Alpen. Das Gebiet umfasst die lohnendsten Eisklettereien im Berchtesgadener Land sowie die besten Gebiete im Land Salzburg: Saalbach und Umgebung, Rauriser Tal, Tennengebirge sowie die Radstädter Tauern. Und natürlich das Eiskletterdorado Gasteiner Tal. Hier reiht sich vom Eingang weg Wasserfall an Wasserfall bis ganz hinten hin zu dem Fall, den es nur einmal geben kann: Der „Highlander“ in Sportgastein gehört zu den impossantesten Eisklettereien im Alpenraum überhaupt.

Wie in den vorausgegangenen Auflagen werden natürlich auch die Möglichkeiten um die beliebte Rudolfshütte beschrieben.

Die 3.Auflage ist nochmals völlig überarbeitet und ergänzt worden. Das inzwischen richtig fette Teil ist Panico typisch mit vielen genauen Übersichts- bzw. Detailkarten, Wand- und Actionbildern ausgestatten – und jetzt natürlich auch komplett vierfarbig.

Fazit bergsteigen.at: Mit der gründlichen Überarbeitung durch die Autoren und der Hilfe etlicher Gebietsspezialisten erscheint dieses Kompendium für alle Eis- und Mixed-Freaks des Salzburger Landes endlich in der zweiten Auflage. Gut gemachte Topos, Zustiegsskizzen und genau Routeninfos machen dieses Werk zur Pflichtlektüre!